StatStrip® Glukose / Ketone

StatStrip® Glukose / Ketone

Mehr als 95 Publikationen seit 2011 bestätigen die verbesserte Messgenauigkeit - erreicht durch die Korrektur von Messfehlern durch Interferenzen

StatStrip® Glukose/Ketone* Überwachungssysteme arbeiten mit patentierter Multi-WellMesstechnologie, welche die steigenden Anforderungen von heutigen Glukosemessungen in Krankenhäuser erfüllt. StatStrip® erfasst und korrigiert Interferenzen wie durch Hämatokrit, elektrochemische Interferenzen (Paracetamol, Harnsäure, Asorbinsäure), andere Zuckerarten wie Maltose, Galaktose (Immunoglobulin Präparate) und Xylose (Dialyse Lösungen) sowie durch Sauerstoff, die bei anderen Messgeräten zu falschen Ergebnissen führen können.

*Alle StatStrip Connectivity Meter sind auf Wunsch auch ohne Ketonemessung verfügbar.

StatStrip® Glukose Teststreifen haben die beste Korrelation zu Labormethoden

StatStrip® Multi-Well Glukose Teststreifen liefern außergewöhnliche Messgenauigkeit, selbst im Hyper- und Hypoglykämischen Bereich. In einer der größten jemals mit Glukose Messgeräten durchgeführten Studie (35 teilnehmende Krankenhäuser, 1.703 Datenpunkte), erreichte StatStrip® exzellente Korrelationen über den gesamten Messbereich zur Plasma-Hexokinase Referenzmethode von 10 bis 600 mg/dl (0.5 bis 33,3 mmol/l).

StatStrip® Ketone Teststreifen messen ß-Hydroxybutyrat aus dem Vollblut

ß-Hydroxybutyrat ist das bevorzugte Keton für die Diagnose von Ketoazidose. Blutketone sind präziser als Urin Ketonwerte. Messungen des ß-Hydroxybutyrat im Blut reflektieren den Zustand des Patienten zum Zeitpunkt der Messung, während Urin bereits seit Stunden in der Blase sein kann. Urinmessungen können falsche positive oder negative Werte liefern, speziell wenn der Urin stark gefärbt oder sauer ist oder die Teststreifen längeren Kontakt mit Luft hatten.

Keine Kalibrationscodes

StatStrip® Teststreifen benötigen keine Codes und sind gleichbleibend präzise, auch bei Verwendung unterschiedlicher Chargen. Ihre Haltbarkeit beträgt zwei Jahre, selbst geöffnete Packungen sind 6 Monate stabil.

Konventionell hergestellte Glukose Teststreifen machen die Verwendung von Kalibrationscodes erforderlich, da die Empfindlichkeit zwischen einzelnen Chargen stark variieren kann. Ein falsch eingegebener Kalibrationscode kann den ausgegebenen Glukose Wert um bis zu 43% beeinflussen.

Glukose und Ketone Messung mit einem Gerät

StatStrip® Glukose / Ketone erkennt automatisch welcher Teststreifen eingesteckt ist und versetzt sich selbständig in den entsprechenden Messmodus. Am Gerät sind keine Vorbereitungen nötig, messen Sie wahlweise mit Glukose oder Ketone Teststreifen.

Datenanbindung der StatStrip® Monitoring Systeme in ein LIS/KIS

StatStrip® Connectivity Meter* können mittels  TCP/IP und POCT1-A2  in ein Netzwerk eingebunden werden. Nova ConnectsTM, ein einfach zu bedienendes System für Point-of-Care vertritt die vielen Einbidnungsoptionen für Produkte von Nova Biomedical, wie Benutzerverwaltung, Datenerfassung, Berichte und StatStrip E-Learning.

StatStrip® Connectivity Meter jetzt auch mit Wireless Option!
StatStrip Connectivity* meter

Ein leicht lesbares Farbdisplay führt den Benutzer durch einfache Funktionsschritte. Mit dem integrieren Scanner können mittels 1D/2D Barcodes Bediener- und Patienten-ID eingelesen werden oder mit der alphanumerischen Bildschirmtastatur eingegeben werden. Messergebnisse, die außerhalb des Normalbereiches liegen, werden durch farbliche Kennzeichnung deutlich hervorgehoben.  Zur sicheren Patientenidentifizierung werden am Display mehrere Merkmale wie Patienten-ID, Name, Geburtsdatum usw. angezeigt.

*Alle StatStrip® Connectivity Meter sind auf Wunsch auch ohne Ketonemessung verfügbar.

StatStrip® Glukose/Ketone Xpress™ Meter:

ist die ideale Lösung für Bereiche, wo keine Datenanbindung an ein LIS/KIS System notwendig ist.

StatStrip® Xpress™ und Connectivity Meter verwenden die selben Teststreifen, sowohl für die Glukose als auch die Ketonemessung, womit alle Vorteile der StatStrip® Messtechnologie auf beiden Systemen zu finden ist.